ACOTAR, High Fantasy, Urban Fantasy, Unterschiede, 12 - Das erste Buch der Mitternacht, Rose Snow, Sarah J. Maas
Booktok und Bookstagram erklärt Fantasy How to

High Fantasy & Urban Fantasy – Was ist der Unterschied? (+ Beispiele)

Urban Fantasy und High Fantasy – wenn man auf Booktok und Bookstagram unterwegs ist, begegnet man diesen Begriffen oft. Doch was bedeuten sie und wie unterschieden sie sich voneinander? Genau das wirst du in diesem Post von Pearl Diver of Books erfahren!

Dies ist der erste Post der Reihe “Booktok von Pearl Diver of Books erklärt”. Stay tuned, denn das ist erst der Anfang!

Werbung wegen Markennennung, unbezahlt

High Fantasy – Was ist das?

Die meisten Bücher auf Booktok sind tatsächlich dem Genre High Fantasy unterzuordnen, beispielsweise ACOTAR von Sahra J. Maas oder The Cruel Prince von Holly Black.

Hier ist prägnant, dass all diese Bücher in ihrer eigenen Welt spielen, also z.B. in Prythian (ACOTAR) oder Elfenheim (The Cruel Prince), was du an den Karten vorne im Buch erkennen kannst. Mit unserer Welt, wie wir sie mit 7 Kontinenten, Altantik und New York kennen, haben diese Reihen wenig bis gar nichts zu tun. Während bei ACOTAR kein Fünkchen unserer Welt vorzufinden ist, lebte Jude ja vor ihrer Entführung nach Elfenheim kurzzeitig in den USA und ein Teil der Handlung findet auch dort statt. Trotzdem findet der Großteil der Handlung in Elfenheim statt.

Ebenfalls gibt es keine uns bekannte Technik in High Fantasy Büchern. Handys, Instagram oder Strom? Oft Fehlanzeige. Stattdessen verfügt High Fantasy über eine enorme Anzahl an übernatürlichen Wesen, z.B. Fae oder Drachen. Und natürlich Magie.

Wenn du noch mehr zu The Folk of the Air herausfinden möchtest, klicke auf diesen Post, in dem du die Reihe mit anderen fantastischen Sommerbüchern findest! The Folk of the Air Series findest auch in diesem Post zu 3 alternativen Büchern, die du nach Throne of Glass lesen kannst! Oder in dem Post, wo du herausfindest, ob die Booktok Bücher deine Zeit wert sind.

Mehr ACOTAR findest du im Post „Wenn du dieses Buch mochtest, dann lies dieses! #1 ACOTAR“. Dort findet du 4 Bücher, die du nach ACOTAR unbedingt lesen musst!

Urban Fantasy – Was ist das?

Urban Fantasy kennt Bookstagram bestimmt von – wieder einmal – Sarah J. Maas, denn ihr neueste Reihe, Cresent City, gehört zu Urban Fantasy. Diese Bücher spielen in unserer Welt, beispielsweise in New York oder Cornwall. Wer mich kennt, weiß, dass ich großer Rose Snow Fan bin, deren Bücher auch meistens zu Urban Fantasy gehören. Die Edelsteintriologie von Kerstin Gier ist ebenfalls im Urban Fantasy Genre anzusiedeln.

In diesem Genre verfügen die Charaktere auch meist über Magie (sonst wäre es ja kein Fantasy), aber Technik wie Computer und Social Media sind ebenfalls Teil der Handlung. Übernatürliche Wesen finden wir hier auch, aber deutlich weniger als in High Fantasy.

Leicht kann man sich die Bedeutung auch von dem Begriff „Urban“ ableiten, was ja soviel wie „städtisch“, „Stadt“ heißt.

Mehr Rose Snow gefällig? Dann klicke auf diesen Post: Rose Snow Booktag.

Was ist der Unterschied zwischen Urban & High Fantasy?

Nun aber zu der Frage, für die du auf diesen Post gedrückt hast. Was ist der Unterschied zwischen Urban Fantasy und High Fantasy?

Generell unterscheidet die beiden Untergenre der Fantasy, dass Urban Fantasy in der uns bekannten Welt spielt, während High Fantasy in einer fiktiven Welt angesiedelt ist. Deshalb auch die Unterschiede in Nutzung der Technik und oftmals auch von übernatürlichen Wesen.


Ich hoffe, dir hat diese kleine Erklärung der Begriffe geholfen und du kannst ab sofort besser nachvollziehen, was dir TikTokker und Instagammer mit diesen Worten sagen wollen.

Du hast noch mehr Begriffe von Booktok und Bookstagram, die du einfach nicht verstehst? Lass mich diese in den Kommentaren wissen und ich erkläre sie dir gerne in einem neuen Post!

Viel Spaß beim Schmökern

Pearl Diver of Books

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

[instagram-feed]